Pressemitteilung

01.09.2022 FONDSGRUND Investment legt ersten Artikel-8 Bürofonds auf Die von Dietrich Wittenberg und Matthias Bulir gegründete Hamburger Investment- und Assetmanagementgesellschaft FONDSGRUND Investment startet gemeinsam mit der INTREAL KVG und der DZ Bank als Verwahrstelle den Vertrieb ihres ersten Bürofonds „FGI German Divercity I“ als offenen Spezial-AIF. Der Fonds besitzt auch eine Dachfondsfunktionalität. Der Fokus liegt im Rahmen der Smart Asset Strategie auf wirtschaftlich und demografisch wachsenden A- und B-Standorten in den Metropolregionen Deutschlands. Die Anlagestrategie zur Berücksichtigung von ökologischen Merkmalen nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung orientiert sich dabei am CREEM Dekarbonisierungspfad. Das Zielvolumen des Fonds liegt in mehreren Ausbaustufen bei zunächst 300 Mio. EUR bei einer geplanten Ausschüttung von mindestens 4%. Dietrich Wittenberg sagt: „Die bereits eingesetzte deutliche Preiskorrektur ermöglicht es uns, bei stabilen Vermietungsmärkten und unter Berücksichtigung neuer hybrider Arbeitswelten auch im aktuellen Marktumfeld gute Objekte zu moderaten Preisen zu erwerben.“ „Unsere Preisfindung orientiert sich an standortbasierten Chancen- und Risikomodellen unter Betrachtung von Dynamicscores. Über den Marktführer INTREAL können wir dabei gebührensensibel und zugleich qualitätsorientiert den höchsten Standard für alle Reportingerfordernisse und Schnittstellen garantieren“, ergänzt Matthias Bulir. „Wir rechnen mit höheren Inflationsraten und weiter steigenden Zinsen. Nicht jeder Mietmarkt kann mit seinen Nutzerstrukturen diese inflationären Effekte absorbieren. Für den Fonds und unsere Investoren betrachten wir die Investitionen immer mehrdimensional. Wir agieren selektiv und dürfen wählerisch sein.“ Neben dem Fonds investiert FONDSGRUND Investment mit seinen Anlegern auch in großvolumige Immobilien im Rahmen von Club Deals. Die ersten beiden Ankaufsobjekte konnte sich FONDSGRUND bereits offmarket exklusiv sichern, noch in 2022 sind Ankäufe für 100 Mio. € geplant. Pressekontakt: FONDSGRUND Investment GmbH Neuer Wall 69 20354 Hamburg T: +49 40 238312220 info@fondsgrund.de zurück zur Presseseite
Download

Pressemitteilung

01.09.2022 FONDSGRUND Investment legt ersten Artikel-8 Bürofonds auf Die von Dietrich Wittenberg und Matthias Bulir gegründete Hamburger Investment- und Assetmanagementgesellschaft FONDSGRUND Investment startet gemeinsam mit der INTREAL KVG und der DZ Bank als Verwahrstelle den Vertrieb ihres ersten Bürofonds „FGI German Divercity I“ als offenen Spezial-AIF. Der Fonds besitzt auch eine Dachfondsfunktionalität. Der Fokus liegt im Rahmen der Smart Asset Strategie auf wirtschaftlich und demografisch wachsenden A- und B-Standorten in den Metropolregionen Deutschlands. Die Anlagestrategie zur Berücksichtigung von ökologischen Merkmalen nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung orientiert sich dabei am CREEM Dekarbonisierungspfad. Das Zielvolumen des Fonds liegt in mehreren Ausbaustufen bei zunächst 300 Mio. EUR bei einer geplanten Ausschüttung von mindestens 4%. Dietrich Wittenberg sagt: „Die bereits eingesetzte deutliche Preiskorrektur ermöglicht es uns, bei stabilen Vermietungsmärkten und unter Berücksichtigung neuer hybrider Arbeitswelten auch im aktuellen Marktumfeld gute Objekte zu moderaten Preisen zu erwerben.“ „Unsere Preisfindung orientiert sich an standortbasierten Chancen- und Risikomodellen unter Betrachtung von Dynamicscores. Über den Marktführer INTREAL können wir dabei gebührensensibel und zugleich qualitätsorientiert den höchsten Standard für alle Reportingerfordernisse und Schnittstellen garantieren“, ergänzt Matthias Bulir. „Wir rechnen mit höheren Inflationsraten und weiter steigenden Zinsen. Nicht jeder Mietmarkt kann mit seinen Nutzerstrukturen diese inflationären Effekte absorbieren. Für den Fonds und unsere Investoren betrachten wir die Investitionen immer mehrdimensional. Wir agieren selektiv und dürfen wählerisch sein.“ Neben dem Fonds investiert FONDSGRUND Investment mit seinen Anlegern auch in großvolumige Immobilien im Rahmen von Club Deals. Die ersten beiden Ankaufsobjekte konnte sich FONDSGRUND bereits offmarket exklusiv sichern, noch in 2022 sind Ankäufe für 100 Mio. € geplant. Pressekontakt: FONDSGRUND Investment GmbH Neuer Wall 69 20354 Hamburg T: +49 40 238312220 info@fondsgrund.de zurück zur Presseseite
Download
© FONDSGRUND Investment GmbH | E: info@fondsgrund.de